WC_02 - Kulinarische Chemie - Experimente zum Aufessen


Leiter: Prof. Dr. Andreas Kometz
Datum: 19.11.2018
Dauer: 14:00 - 15:45 Uhr
Plätze:noch 1 Plätze frei
Hinweis: Den Workshop leiten gemeinsam Prof. Dr. Kometz, Nelson Rajendran, Rita Tandetzke, Isabell Müller und Hella Rieß
 
Essen und Chemie? Das ist viel mehr als die negativ besetzte Diskussion um Zusatzstoffe und Toxinbelastungen: Kochen ist Biochemie! Kochen hat ein besonders hohes motivierendes Potential. Dieses für den Chemieunterricht zu nutzen ist das Anliegen kulinarischer Experimente, die bei Beachtung der Sicherheitsvorschriften aufgegessen werden können. Die Nahrungszubereitung bietet ein riesiges Feld, um biochemische Vorgänge anschaulich darzustellen. Dabei finden sich von einfachsten Phänomenen wie dem künstlichen Braunfärben einer Banane bis zu komplexen Redoxreaktionen wie beim Lichtgeschmack des Bieres vielerlei Anknüpfungspunkte für Lehrplanthemen. Kulinarische Experimente passen sich in viele Konzepte des Chemieunterrichts ein und können sogar als Hausaufgabe zum Verspeisen genutzt werden. Mit Hilfe der kulinarischen Biochemie kann vielen althergebrachten Küchenregeln und manchen Behauptungen der Kochsendungen auf den Grund gegangen werden.